Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Veränderungen im Kirchenkreis

Mit dem neuen Jahr wird die Philippus-Akademie des Kirchenkreises Teile der bisherigen Aufgaben des Diakoniereferats übernehmen. Die Fortbildungen für die Mitarbeitenden im Besuchsdienst und in der Seniorenarbeit sowie die Begleitung der Seniorennetzwerke wird zukünftig die Philippus-Akademie durchführen.

Die bisherige Stelleninhaberin des Diakoniereferats, Ute Dornbach-Nensel, geht mit Ablauf des Jahres in den Ruhestand. Der Synode des Kirchenkreises war es aber wichtig, dass diese Arbeitsbereiche weitergeführt werden. Der Besuchsdienst und die gesamte Seniorenarbeit sind wichtige Säulen der kirchlichen Arbeit. Einerseits engagieren sich hier viele Menschen ehrenamtlich und andererseits erreicht die evangelische Kirche mit den Angeboten Menschen, die aufgrund ihres Alters oder mancher Einschränkungen am kirchlichen und gesellschaftlichen Leben gar nicht mehr oder nur eingeschränkt teilhaben können. Durch die Fortbildungsangebote bekommen die Mitarbeitenden im Besuchsdienst und in der Seniorenarbeit eine Hilfestellung für ihre wichtige Arbeit.

Interessenten können sich mit Wünschen, Anregungen und Fragen zukünftig an Martina Wasserloos-Strunk, Leiterin der Philippus-Akademie, wenden. Sie erreichen sie per E-Mail an martina.wasserloos-strunk@ekir.de oder telefonisch unter 02166 615929.

 

Zurück