Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Coronagedenken: Evangelische Gemeinden öffnen Kirchen

Am Freitag, den 19. Februar 2021 werden in der Hauptkirche in Rheydt, von deren Gemeinde die Aktion initiiert wurde, zwischen 15 Uhr und 20 Uhr Pfarrer, Presbyter und Mitarbeitende anwesend sein. Es wird Gelegenheit geben, eine Kerze zu entzünden und eine Bitte oder einen Dank niederzuschreiben.

Auch die Christuskirche am Kapuzinerplatz im Zentrum Mönchengladbachs bietet zwischen 15 und 17 Uhr die Möglichkeit zum Gedenken im Kirchraum, während sich Momente der Stille mit Orgelmusik abwechseln.

Die Friedenskirche an der Margarethenstraße in Eicken ist von 14.30 bis 16 Uhr geöffnet, um 15.45 Uhr wird es eine Andacht geben. Das Albert-Schweitzer-Haus in Hardt ist von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet, das Karl-Immer-Haus an der Ehrenstraße in Bettrath von 16 bis 18 Uhr, das Paul-Schneider-Haus an der Charlottenstraße in Pesch von 15.30 bis 18 Uhr.

In Großheide ist die Jona-Kapelle geöffnet.

In der Kirchengemeinde Wickrathberg werden das Gemeindezentrum Wickrath und die Kirch in Wickrathberg zwischen 15 und 19 Uhr geöffnet sein. Zu jeder halben Stunde gibt es die Möglichkeit, der Musik zuzuhören, gemeinsam ein Gebet zu sprechen und den Segen zu empfangen.

 

Zurück