Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Nachrichten

Jüdisch und christlich - näher als du denkst

Anlässlich des Festjahres 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland unterstützt der Deutsche Koordinierungsrat die ökumenische Plakatkampagne der beiden großen Kirchen im Jahr 2021.

Bezugnehmend auf das Motto #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst  veröffentlicht der Deutsche Koordinationsrat  jeden Monat einen Podcast zu den Themen der Kampagne.

Die Folge mit dem Titel "Wir trinken auf das Leben – Purim beziehungsweise Karneval", können Sie unter folgendem Link hören:

https://www.deutscher-koordinierungsrat.de/dkr-home-Podcast-II-2021

Im ersten Beitrag hören Sie Esther Ellrodt-Freiman.
Sie ist Mitglied der jüdischen Gemeinde Frankfurt, Redakteurin der Gemeindezeitung, Dozentin an der jüdischen Volkshochschule und war bis zu Ihrer Pensionierung Leiterin der jüdischen Kindergärten. Sie ist Gründungsmitglied des Frankfurter Rates der Religionen und seit vielen Jahren im interreligiösen und interkulturellen Dialog engagiert. Sie erzählt uns von der Bedeutung des Purim Festes – als Namenscousine der Frau, nach der ein ganzes biblisches Buch benannt ist. Und sie gewährt uns gleichzeitig Einblick in ihre ganz persönliche und bewegende Familiengeschichte.

Im zweiten Beitrag hören Sie Christine Schardt.
Sie ist katholische Hochschulseelsorgerin in Mainz und Vorsitzende der Konferenz der Katholischen Hochschulpastoral in Deutschland. Darüber hinaus ist sie als Geistliche Begleiterin und Maltherapeutin tätig. Als Büttenschieberin im Carneval Club Mombach - Die Eulenspiegel feiert und schunkelt sie aktiv mit in der berühmten Meenzer Fassenacht und trägt den Titel „Obermarketenderin Freifrau Christine Schardt der Mainzer Ranzengarde von 1837“.