Herzlich Willkommen „2018“

Das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt und auch 2018 wird sich „Kirche“ zu Wort melden und einmischen. Wir leben als Christinnen und Christen auf dieser Erde und in unserem Land. Wir lassen es uns nicht nehmen, uns für eine Welt nach Gottes Willen einzusetzen. Als Gottes „Bodenpersonal“ treten wir mit unseren Worten und Taten ein für Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung, Frieden und Nächstenliebe in der Welt. Das ist unser Auftrag. In politischen, ökologischen, ethischen und auch ökonomischen Fragen erinnern wir die Welt an Gottes Gebot und Verheißung. Unser Glaube ist deshalb immer politisch.

Und auch das ist unser Auftrag: Wir erzählen von unserem Glauben und von Gottes Liebe. Unsere Freude und Begeisterung über unser Leben mit Gott halten wir nicht verborgen. Von unserer Dankbarkeit für Gottes Liebe, Vergebung der Schuld und unserer tröstlichen Hoffnung auf ewiges Leben soll die Welt etwas spüren. Unsere Gemeinden sind Orte gemeinsamen Lebens und Glaubens. Gerne laden wir hier Gäste ein und freuen uns, wenn unsere Einladung angenommen wird. Fröhlich feiern wir mit, wenn Menschen von Gottes Liebe angesteckt zu uns kommen oder sich taufen lassen.  Im Dialog zwischen den Kulturen und Religionen sind wir offen für Einladungen anderer. Wir machen uns gerne auf den Weg. Es ist gut, einander kennenzulernen und miteinander zu reden.  Wir können viel voneinander lernen.

An Kraft und Schwung, Glaubens- und Lebenskraft für all dies wird es uns nicht mangeln. In der Jahreslosung für 2018 spricht Jesus uns zu: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offenbarung 21,6)

Reich beschenkt mit der Fülle des Lebens starten wir in das neue Jahr. Möge es ein Jahr werden, in dem wir beides sind: Gesegnete und Segen für die Welt und ihre Menschen.

Ich wünsche Ihnen zum neuen Jahr alles Gute,

Ihr

Dietrich Denker

Zurück