Jahreslosung 2018
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6 (L)

Endlich Ferien

Endlich Ferien!

Auf Reisen gehen, entspannen, lesen, neues Entdecken…

Die Ferienzeit ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Hin und wieder ereilt uns sogar das beinahe vergessene Gefühl der Langeweile.

Friedrich Nietzsche sagte einst: "Für den Denker und für alle erfindsamen Geister ist Langeweile jene unangenehme „Windstille“ der Seele, welche der glücklichen Fahrt und den lustigen Winden vorangeht.“ Für ihn ging die Langeweile dem Reisen voraus. Das ist heute anders: Uns bleibt kaum Zeit für Langeweile oder wir lassen sie gar nicht erst aufkommen, schnell vertreiben wir sie mit Smartphone, Dauerfernsehen und Freizeitaktivitäten.

Ich finde, in unseren betriebsamen und stürmischen Zeiten ist die "Windstille für die Seele“ überhaupt nicht unangenehm. 

Am Strand sitzen, auf einer Bank, vielleicht auch nur in der Hängematte liegen und nichts tun. Aufs Meer schauen oder gen Himmel. Wolkenbildern folgen. In der Stille mit Gott reden. Einfach die Seele baumeln lassen. Ein Buch lesen, das gar nicht spannend sein muss. Mir tut das gut. Gedanken kommen und gehen. Und mancher inspirierender Gedanke überrascht mich. Er tanzt unerwartet vorbei, wie ein Schmetterling im Garten. Oft nehme ich diese Gedanken aus der Ferienzeit mit in den Alltag. Mit neuen Ideen, neuen Perspektiven manchmal auch mit einer neuen Haltung zu bestimmten Fragen, immer aber mit neuer Kraft kann ich mich anstehenden oder sich neu stellende Aufgaben widmen.

Ich freue mich auf diese langweiligen Zeiten. Für mich sind es Segenszeiten. 

Ob Sie nun auf Reisen gehen oder zuhause bleiben, genießen Sie die "Windstille" für die Seele.

Herzliche Grüße

Ihr

Dietrich Denker

Zurück