Jahreslosung 2019
Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach.
Psalm 34,15

Barnim trifft Gladbach-Neuss

Unter Leitung von Superintendent Christoph Brust haben drei Vertreter*innen des Kirchenkreises Barnim in Brandenburg am Wochenende nach Karneval den Kirchenkreis Gladbach-Neuss besucht. Gemeinsam mit Superintendent Dietrich Denker und weiteren Vertreter*innen des Kirchenkreises Gladbach-Neuss verbrachte die Gruppe ein intensives Wochenende miteinander. Neben dem Austausch über die Entwicklungen in den beiden Kirchenkreisen stellte der Braukohletagebau im Rheinischen Revier einen Hauptpunkt dar.

Am Samstag stand der Besuch des Braunkohletageabbaus in Niederzier an. Die Gruppe hatte durch Dr. Eberhard Uhlig, Leiter der Sparte Braunkohlekraftwerke bei RWE Power und berufenes Mitglied der Kreissynode Gladbach-Neuss Gelegenheit, in den Abbaubereich einzufahren. Dadurch bekam sie einen sehr direkten Einblick in die Technik und Logistik rund um den Tagebau. Am Rande des Hambacher Forstes trafen die Kirchenvertreter*innen Menschen des Sicherungsdienstes, die von ihren Erfahrungen mit den Aktivisten berichteten. In den vergangenen Monaten waren sie oftmals lebensbedrohlichen Situationen ausgesetzt. Angriffe durch Molotow-Cocktails, Zwillen und Steine führten häufig dazu, dass Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden mussten. Sie waren dankbar, dass sich eine Besucher-Gruppe auch einmal für ihre Arbeit interessiert.

Der Besuch der Sophienhöhe, ein bereits rekultivierter Bereich, schloss die Besichtigung des Tagebaus ab. Durch ihre Erfahrungen mit dem Tagebau in der Lausitz zeigten sich die Gäste sehr interessiert an den Entwicklungen im Rheinischen Revier.

Der Kontakt zum Kirchenkreis Barnim geht zurück auf eine Partnerschaft zwischen den ehemaligen Kirchenkreisen Gladbach und Eberswalde. Bereits Ende der 1940er-Jahre war die Partnerschaft entstanden. In den 40 Jahren der DDR hat es regelmäßige Begegnungstagungen in Ost-Berlin gegeben. Darüber hinaus erhielten die Partner in Brandenburg vielfältige Unterstützungsleistungen. Jährlich treffen sich die Kirchenkreise weiterhin in Barnim oder Gladbach-Neuss.

     

Zurück